75. Geburtstag Ludwig Eckhardt

 

 

Ludwig Eckhard aus Rabenau-Odenhausen (6.v.l.) wurde im Rahmen des 20. Preisskats des Skatclubs „Gut Blatt“ Odenhausen von Vorstand und Mitgliedern zum 75. Geburtstag gratuliert. Er ist von 1977 bis 1982 Vorsitzender. In der Mannschaft des SC spielt er seit dem Juni 2005. Eckhard nimmt auch regelmäßig an den Spieleabenden teil, die alle zwei Wochen stattfinden, sowie an den anderen Feierlichkeiten rund um den Skatclub

 

Ergebniss Preisskat 2011

 

 

SC-Vorsitzender Michael Zeiß, die Gewinner des Preisskats Wilhelm Bechthold (3.), Ernst-Ludwig Mank (1.), Klaus-Dieter Bundt (2.) und der stellvertretende Vorsitzender Bob Falk Thiel nach der Preisverleihung

 

Zum 20. Preisskat hatte der Skatclub „Gut Blatt“ Odenhausen (SC) in das Odenhäuser Dorfgemeinschaftshaus eingeladen. 52 Spieler aus Nah und Fern kamen zum Preisskat zusammen. Gespielt wurden zwei Serien à 48 Spielen nach den Regeln des Deutschen Skatverbandes. Gegen 19.00 Uhr waren die letzten Spiele des Abends beendet und wenig später wurden die Gewinner bekannt gegeben.
Den ersten Platz und damit Gewinner des Preisgeldes von 300 Euro war Karl-Ludwig Mank aus Allendorf/Lumda mit 2937 Punkten. Ihm folgte auf Platz Zwei Klaus-Dieter Bundt aus Marburg mit einem Preisgeld von 150 Euro und 2885 Punkten und Dritter mit einem Preisgeld von 100 Euro bei 2583 Punkten wurde Wilhelm Bechthold, ebenfalls aus Allendorf/Lumda. Darüber hinaus gab es für die Plätze Vier bis 18 weitere Sachpreise.
Werner Laggies hatte mit 2401 Punkten auf Platz Acht den besten Platz unter den Mitspielern des Vereins. SC-Mitglied Miriam Wittich, die als einzige Frau mitspielte, kam auf Platz 26.


 

 

Großer Preisskat 2o11

 

beim Skatclub „Gut Blatt“
Rabenau-Odenhausen/ Lda.

 

Wann:    Sonntag, 27. Februar 2011

Wo:       DGH Rabenau-Odenhausen/ Lda.
             Hauptstraße 17 – 35466 Rabenau-
             Odenhausen/ Lda.

Beginn:  14.oo Uhr

1. Preis

300,- €

2. Preis

150,- €

3. Preis

100,- €

Sowie weitere wertvolle Sachpreise !

Startgeld 10,- Euro

Verlustspielgeld: vom 1. – 3. Spiel 0,50 €;
ab dem 4. Spiel 1,00 €

Gespielt werden zwei Serien á 48 Spielen
nach den Regeln des DSkV !

 

Vereinspokal 2o10

 

Am 27.11.2010 fand unser Vereinspokal statt.

Folgene Platzierungen gingen hervor:

Pokal Sieger Hans Michael Pietschmann

2.Platz Michael Zeiß

3. Platz Uwe Höres & Bob Falk Thiel

 

P.S.: Leider kein Bild vorhanden, weil die

Kamerabedienung nicht mehr ordentlich möglich war.

Sowie die körperliche Verfassung des Schriftführers.

 

 

 

Vereinspokal 06.06.2009

 

Liebes Clubmitglied,

hiermit möchten wir Dich zu unserem diesjährigen Vereinspokal 2009 recht herzlich einladen. Hierzu noch ein paar wichtige Informationen.

Spielmodus:

 

Mit freundlichen Grüßen

- Der Vorstand -

 

Festumzug 60-jähriges Bestehen Burschenschaft »Kesselflicker« Kesselbach

 

Liebe Clubmitglieder,

die Burschenschaft »Kesselflicker« Kesselbach feiert am 30. Mai ihr 60-jähriges Bestehen. Hierzu ist der Skatclub „Gut Blatt“ mit  seinen Mitgliedern recht herzlich eingeladen.

 

Zum Schmücken unseres Festwagens treffen wir uns bereits am Freitag den 29. Mai um 17.00 Uhr. Der genaue Treffpunkt wird noch rechtzeitig bekannt gegeben.

Da sich der Skatclub „Gut Blatt“ an diesem Tag öffentlich präsentiert, wird darum geben das jedes Mitglied sein Club-T-Shirt trägt.

 

- Der Vorstand -

Vatertagswanderung 2009

 

Liebes Clubmitglied,

der Skatclub „Gut Blatt“ führt am 21. Mai seine Vatertagswanderung durch. Hierzu sind alle Clubmitglieder recht herzlich eingeladen. Ziel der Wanderung wird das „Haxenfest“ in Climbach sein. Wir treffen uns an diesem Tag um 10:00 Uhr an der Bushaltestelle in Odenhausen. Während der Wanderung ist eine kleine Pause an der „50ger-Bank“ zwischen Londorf und Allertshausen vorgesehen. Dort gibt es eine Kleinigkeit zu essen und trinken. Das Mittagessen selbst werden wir so gegen 12:30 Uhr zu uns nehmen. Im Anschluss sollen ein paar gemütliche Stunden bei Bier und Musik verbracht werden. Die Heimfahrt ist von jedem selbst zu organisieren.
Es wird darum gebeten, an diesem Tag das Club-T-Shirt zu tragen.

 

Mit freundlichen Grüßen

- Der Vorstand -

 

Protokoll der außerordentlichen Mitgliederversammlung
vom  10. Oktober 2008

 

Beginn: 19.40 Uhr                                            Ende: 20.00 Uhr

 

Anwesende: siehe Anwesenheitsliste

 

Tagesordnung:

  1. Eröffnung und Begrüßung durch den  1. Vorsitzenden
  2. Änderung/ Festlegung der  Anfangszeit an den Spielabenden
  3. Werbung für eigenen Preisskat

 

Punkt 1:
Der 1. Vorsitzende Michael Zeiß begrüßt die 13 anwesenden Mitglieder und eröffnet gegen 19.40 Uhr die Versammlung.

 

Punkt 2:
Auf Grund einiger Anträge von Mitgliedern wurde angeregt, den derzeitigen Spielbeginn von 19.30 Uhr wieder auf 20.00 Uhr zu verlegen.

Begründung:
Einige Mitglieder kommen recht spät von der Arbeit nach Hause und mussten sich dann beeilen, wenn sie noch rechtzeitig an den jeweiligen Spielabenden teilnehmen wollten. Dies soll sich in Zukunft wieder ändern.
Die frühe Anfangszeit wirkte sich negativ auf die Anwesenheit der einzelnen Mitglieder aus. Die Teilnehmerzahl ist seit Änderung der Anfangszeit an der JHV 2008 rückläufig geworden. Hier hat sich der Durchschnitt von 12 Teilnehmern auf 9 Teilnehmer pro Spielabend verringert.


Über den Vorschlag, die Spielabende in Zukunft wieder um 20.00 Uhr anfangen zu lassen wurde folgendermaßen abgestimmt:

Ja-Stimmen

Nein-Stimmen

Enthaltungen

12

0

1

Anwesenheit ist wie gewohnt ¼ Stunde vor Spielbeginn erwünscht.

 

Punkt 3:
In der letzten Vorstandsitzung am 7. Oktober 2008 wurde angesprochen, unseren Preisskat in Zukunft bekannter zu machen. Hier besteht Handlungsbedarf. Dies zeigen die Teilnehmerzahlen der vergangenen Jahre.
Es sollen mehr auswärtige Preisskate besucht werden um den Skatclub "Gut Blatt" Rabenau-Odenhausen/ Lda. mehr zu präsentieren. Vor Ort könnten dann immer Flyer mit Werbung für unseren eigenen Preisskat ausgelegt werden.
Man erhofft sich dadurch wieder steigende Teilnehmerzahlen und somit mehr Umsatz.

Um die Mitglieder zum Besuch eines auswärtigen Preisskates zu animieren wurden folgende Vorschläge gemacht:

  1. Der Fahrer einer Fahrgemeinschaft von mindestens drei Personen erhält sein Startgeld zurück.
  2. Der Fahrer einer Fahrgemeinschaft von mindestens drei Personen erhält 0,30 € pro Km der einfach gefahrenen Strecke zum Austragungsort des Preisskates.

Die Versammlung kam zu dem Entschluss, dass dem Fahrer das Startgeld erstattet werden soll.

 

       i. A. Torsten Jung
          (Schriftführer)

 

 

VEREINSMEISTERSCHAFT 2008


LIEBES CLUBMITGLIED,


HIERMIT MÖCHTEN WIR DICH RECHT HERZLICH ZU UNSERER DIESJÄHRIGEN VEREINSMEISTERSCHAFT AM SAMSTAG DEN 26. JULI 2008 EINLADEN.

DIESE FINDET WIE JEDES JAHR IN DER GASTSTÄTTE „SCHOMBER“ STATT.

BEGINN IST UM 19.00 UHR.

GESPIELT WERDEN ZWEI SERIEN Á 48 SPIELE.
DAS VERLUSTSPIELGELD BETRÄGT FÜR DIE ERSTEN DREI SPIELE 0,50 CENT;
AB DEM VIERTEN SPIEL 1,00 €.


WIR BITTEN UM PÜNKTLICHES ERSCHEINEN UND WÜNSCHEN DIR BEREITS JETZT
SCHON „GUT BLATT“ UND VIEL SPAß AN DIESEM ABEND.

MÖGE DER BESTE GEWINNEN.


MIT SKATFREUNDSCHAFTLICHEN GRÜßEN
- DER VORSTAND -

 

Einladung zur

Jahreshauptversammlung 2008

Liebe Clubmitglieder,

der Skatclub „Gut Blatt“ lädt hiermit alle Mitglieder recht herzlich zur diesjährigen Jahreshauptversammlung ein. Die Versammlung findet am 29. März 2008 um 19.45 Uhr im „Sporthäuschen“ in Odenhausen/ Lda. statt.

Tagesordnung:

  1. Eröffnung und Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
  2. Feststellung der Beschlussfähigkeit
  3. Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung
  4. Berichte:
    1. Bericht des 1. Vorsitzenden
    2. Bericht des Kassenwarts
  5. Aussprache zu den Berichten
  6. Bericht der Kassenprüfer
  7. Entlastung des Vorstandes
  8. Anträge und Verschiedenes
    1. Ablauf der Spielabende
    2. „Vatertagswanderung 2008“ / Himmelfahrt

 

Anträge sind bis 8 Tage vorher schriftlich beim Vorstand einzureichen. Um pünktliches und zahlreiches Erscheinen wird gebeten.

Die Speisen und Getränke an diesem Abend werden von der Clubkasse bezahlt.

 

Preis-Skat 2008 im DGH Odenhausen/ Lda.

weitere Bilder

Am Sonntag konnte man im DGH Odenhausen wieder die Skatspieler antreffen, die sich zum alljährlichen Preisskat des heimischen Skatclub „Gut Blatt“ trafen. Rund fünf Stunden wurde gereizt, bedient und gestochen. Rund 56 Teilnehmer, darunter vier Frauen, spielten um die Plätze. Es gab neben den Geldpreisen für die ersten drei Platzierten auch viele Sachpreise zu gewinnen.
Gespielt wurden zwei Serien nach den Regeln des DSKV. Sieger wurde mit 2857 Punkten Ulrich Weiß aus Allendorf/Lda. Er erhielt ein Preisgeld in Höhe von 300 Euro. Auf Platz zwei mit 200 Euro Preisgeld spielte sich Uwe Höres aus Londorf mit 2829 Punkten. Auf dem dritten Platz (100 Euro Gewinn) kam mit 2807 Punkten Norbert Raupach aus Odenhausen. Norbert Raupach war somit Platzbester des gastgebenden Skatclub "Gut Blatt" Rabenau-Odenhausen/ Lda.  Platz vier ging an Adolf Rauch, Stadtallendorf (2721 Punkte) und Platz fünf belegte Wilhelm Bechthold aus Allendorf/Lda. mit 2694 Punkten.
Der Frauenpreis ging an Christiane Moses, die außerdem den 10. Platz mit 2385 Punkten belegte.
Die Veranstalter waren trotz der geringeren Teilnehmerzahl, es fand parallel ein weiteres Skatturnier statt, mit dem Verlauf sehr zufrieden. Es herrschte eine harmonische Stimmung unter den Spielern. Der Vorstand des Skatclubs dankte den Sponsoren der Veranstaltung und dem teilnehmenden Schirmherrn, Rabenaus Bürgermeister Kurt Hillgärtner.

Der Skatclub "Gut Blatt" Rabenau-Odenhausen/ Lda. bedankt sich recht herzlich bei der Fa. Steffen Pfeiff Haustechnik, Peter Polednia Haushaltswaren, Tankstelle Schaaf, Metzgerei Krieb, Metzgerei Stark, REWE Markt Möser OHG, Getränkewelt 2000, Gaststätte „Schomber“, Gaststätte „Zur Rabenau“ für die zahlreichen Sachpreise die uns zur Verfügung gestellt wurden.

 

Vereinsmeisterschaft am 1. September 2007

 

weitere Bilder

Am 1. September 2007 veranstaltete der Skatclub "Gut Blatt" Rabenau-Odenhausen/ Lda. seine diesjährige Vereinsmeisterschaft zu der alle Mitglieder recht herzlich eingeladen waren.

Unsere Vereinsmeisterschaft fand wie immer in der Gaststätte „Schomber“ in Kesselbach statt. Der 1. Vorsitzende Michael Zeiß begrüßte gegen 19.00 Uhr die 17 teilnehmenden Mitglieder. Um den diesjährigen Vereinsmeister zu ermitteln, mussten zwei Serien á 48 Spiele nach den Regeln des Deutschen Skatverbandes (DSkV) bestritten werden. Nach ca. fünf Stunden Spielzeit und zwei spannenden Serien war der Vereinsmeister 2007 ermittelt. Diesjähriger Vereinsmeister wurde unser ehemaliger 1. Vorsitzender Thomas Kollstedt. Dicht gefolgt vom derzeitigen 1. Vorsitzenden Michael Zeiß auf dem zweiten Platz. Den dritten Platz belegte Markus Kollstedt vor unserem 2. Vorsitzenden Bob Falk Thiel. Der 1. Platz erhielt 80,00 € Siegprämie und unseren Wanderpokal, der 2. Platz bekam 60,00 €, der 3. Platz 40,00 € und der 4. Platz wurde noch mit 20,00 € Preisgeld belohnt.

Der Skatclub konnte sich dieses Jahr einer starken Teilnahme seiner Mitglieder an der Vereinsmeisterschaft erfreuen. Es wurden, wie so oft, ein paar gesellige Stunden zusammen verbracht. Zum Abschluss des Abends gab Thomas Kollstedt noch eine Runde Freibier auf den errungenen Titel.


Jahreshauptversammlung für das Jahr 2006/2007


Am 21. April fand in der Gaststätte „Schomber“
in Rabenau/ Kesselbach die diesjährige Jahreshauptversammlung
des Skatclub "Gut Blatt" Odenhausen/ Lda. statt.

Hierzu waren alle Mitglieder ordnungsgemäß rechtzeitig durch eine
schriftliche Einladung und einen Eintrag in der „Rabenauer Zeitung“
14 Tage vorher informiert worden.

Der 1. Vorsitzende Thomas Kollstedt begrüßt die 16 anwesenden Mitglieder
und eröffnet um 19.15 Uhr die Versammlung.

Im Anschluss daran verliest der Schriftführer Torsten Jung das Protokoll
der letzten Jahreshauptversammlung.

Thomas Kollstedt erwähnt in seinem Jahresbericht die durchgeführten Aktivitäten
des Skatclub "Gut Blatt" Odenhausen/ Lda. im vergangen Geschäftsjahr.
Neben den üblichen Veranstaltungen, wie einem jährlichen Preisskat und
einer Wanderung an Himmelfahrt, wurde unter Anderem auch eine
Besichtigung der Krombacher Brauerei durchgeführt.


Aus dem Bericht des Kassenprüfers Bob Falk Thiel
geht eine äußerst zufrieden stellende finanzielle Lage des SC hervor.

Die beiden Kassenprüfer Michael Krug und Michael Pietschmann haben die Kasse geprüft
und für in Ordnung befunden. Michael Krug stellt den Antrag auf Entlastung des Vorstandes.


Dem Antrag wird zugestimmt.


Nach den anschließenden Neuwahlen eines Vorstandes, setzt sich dieser sich wie folgt zusammen:


1. Vorsitzender Michael Zeiß

2. Vorsitzender Bob Falk Thiel

Kassenwart Michael Krug

stellvertr. Kassenwart Markus Kollstedt

Schriftführer Torsten Jung


v.l.n.r.Bob Falk Thiel, Michael Zeiß, Michael Krug, Torsten Jung, Uwe Höres, Markus Kollstedt


Zur Unterstützung des Vorstandes bei seinen organisatorischen
Aufgaben im Ligaspielbetrieb wurde zusätzlich noch ein Liga-Beauftragter gewählt.
Für diese Position stellt sich Uwe Höres zur Verfügung.


Heinrich Steinmann und Werner Laggies erklärten sich bereit als Kassenprüfer zu fungieren.


Im Zusammenhang mit dem bereits über 30-jährigem Bestehen und der
Nutzung des Gemeindewappens der Rabenau ist eine Namenserweiterung
unseres Skatclubs vorzunehmen.
In Abstimmung mit dem Gemeindevorstand wurde dieser Beschluss in dieser
Jahreshauptversammlung bestätigt.
Somit lautet der vollständige Name unseres Skatclubs zukünftig
„Skatclub "Gut Blatt" Rabenau-Odenhausen/ Lda.“


Wie jedes Jahr wurden der Punktbeste und die meiste Anwesenheit an
den Spielabenden mit einem Geldpreis belohnt.
Die höchste Punktzahl erreicht Uwe Höres mit 35.882 Punkten er erhielt 30,00 €;
Bob Falk Thiel mit 30.272 er erhielt 20,00 € und Ludwig Eckhardt mit 28.098 erhielt 10€.


Die meisten Spielabende besuchten Werner Laggies, Uwe Höres und Bob Falk Thiel
mit 18 von 20 Spielabenden; sie erhielten 15,00 €.


v.l.n.r.Werner Laggies, Bob Falk Thiel, Uwe Höres, Ludwig Eckhardt




Tagesfahrt des Skatclub „Gut Blatt“ Odenhausen/Lda.
in die Krombacher Brauerei







Der Skatclub „Gut Blatt“ Odenhausen/ Lda. veranstaltete am 23. Oktober 2006
eine Besichtung der Brauerei in Krombach. Hierzu waren alle Mitglieder
und auch Nichtmitglieder recht herzlich eingeladen.
Die 12 Mitglieder und 37 Nichtmitglieder traten um 11.00 Uhr die Fahrt nach Kreuztal an.
Unterstützt wurde diese Tagesfahrt durch den Getränkehandel „Buchtaleck“.
Beginn der Besichtigung vor Ort war dann gegen 13.30 Uhr. Diese dauerte ca. 90 Minuten.
Im Anschluss an die Besichtung standen dann ein paar gemütliche Stunden beim Krombacher Pils,
Westfälischem Schinken mit Schwarzbrot und guter Laune in der Braustube der Brauerei.
Gegen 17.00 Uhr machte sich die Gruppe dann wieder auf den Nachhauseweg.

Der Skatclub „Gut Blatt“ Odenhausen/ Lda.
bedankt sich nochmals recht herzlich bei allen Teilnehmern und Teilnehmerinen.





Aufstieg in die Nordhessenliga





v.l.n.r.Thomas Kollstedt, Uwe Höres, Ludwig Eckhardt, Gerd Baudach


Mit einem tollen Auswärtssieg an Ende der Saison
sicherte sich den Skatclub„Gut Blatt“ Odenhausen/ Lumda den Aufstieg
von der Bezirksliga in die Hessenliga.
In Kassel/ Niederzwehren fand der letzte Spieltag der Verbandsgruppe 35 (Nordhessen)
des Deutschen Skatverbandes (DSkV) statt.
Als einer der Favoriten galt der Odenhäuser Skatclub,
der sich im Verlauf der Saison 2006 immer näher an die Spitze kämpfen konnte.
Mit einer Endpunktzahl von 35:10 Punkten lag der Skatclub „Gut Blatt“
dann vor dem SC 82 Kassel mit 33:12 Punkten und dem SC Schwalmstadt 2 mit 28:17 Punkten.
Folgende Spieler haben den Skatclub „Gut Blatt“ Odenhausen/ Lda. während seines Aufstiegskampf
mit ihrer spielerischen Leistung unterstützt:
Michael Zeiss (Ligabetreuer), Thomas Kollstedt (Vorsitzender),
Gerd Baudach, Uwe Höres, Torsten Jung (Schriftführer),
Karl-Heinz Preiss, Ludwig Eckhardt und Bob Falk Thiel (Kassenwart).
Die Aufstellung der Mannschaft war stets Aufgabe des eigens dafür ernannten
Ligabetreuers Michael Zeiss.